Menu
Gemeinde Hinte

Plattdeutschbeauftragte

Plattdeutschbeauftragte in Ostfriesland

Am 1.1.1999 ist die Europäische Charta für Regional- und Minderheitensprache in Deutschland in Kraft getreten.
Diese Sprachenschutzkonvention ist der erste Rechtstext, in der das Niederdeutsch als eigenständige Sprache anerkannt wird.

Diese Charta soll das kulturelle Erbe – die regionale Sprache – bei uns das Plattdeutsch –   vor dem Aussterben schützen und ihr Gebrauch im Bereich des Rechts, der Schulen, des öffentlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens sowie der Medien ausgeweitet werden.

Die Ostfriesische Landschaft schrieb daraufhin die Landkreise, Städte und Gemeinden an und bat um die Ernennung von Ansprechpartner/n-innen in Sachen Plattdeutsch – Plattdeutschbeauftragte-

Im Jahr 2000 wurde unter dem Dach der Ostfriesischen Landschaft und betreut durch das „ Plattdüütskbüro“ der Arbeitskreis „ Tweesprakig Gemeente“ gegründet.

Die Aufgaben, die aus der Sprachencharta erwachsen, sind vielfältig:
– vom Plattdeutsch in Kindergärten und Schulen
bis hin zur Frage
– ob die Forderung von Plattdeutschkenntnissen bei Stellenausschreibungen mit dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz vereinbar ist

Die Plattdeutschbeauftragten sollen die Umsetzung der Sprachencharta unterstützen. Sie sind Anlaufstellen, die beraten, helfen und informieren, oder, wie es auf plattdeutsch heißt:

Vorsörgen – Stön geven- Umstetten,

zum Beispiel

– bei Fragen zum Plattdeutsch im Kindergarten oder in der Schule
– wenn man Plattdeutsch sprechen oder schreiben lernen möchte
– oder sich am örtlichen Netzwerk für Plattdeutsch beteiligen möchte
– oder zu sonstigen Fragen zum Plattdeutsch

 

In Ostfriesland gibt es Z.Zt. 41 Plattdeutschbeauftragte der Landkreise, Städte und Gemeinden.
Je mehr Menschen mit anfassen werden, desto mehr kann für den lebendigen Fortbestand unserer Sprache getan werden.

Das Motto des jährlich im September stattfindenden Plattdeutschmonats, an dem alle Plattdeutschbeauftragten gemeinsam mit der Ostfriesischen Landschaft und dem Verein „Ostfreeske Taal“ mitwirken ist:

– Elk kann wat doon –

Quellen:
Internetinformation der Ostfriesischen Landschaft
Wikipedia

 

Radiospot Plaattdüütskmaant – Radio Ostfriesland 17.09.2014

 

Moin,

Mien Naam is Helga Bendicks un ik bün de Plaatdüütskbeupdraggte in de Gemeen Hint.

Wi maken mit bi d`Plattdüüskmaant, weil ok wi daarför sörgen willen, dat uns Heimatspraak

erhollen word.

„Platt Proten“ gehört tau uns Ostfreeske Kultur, net as de Kluntje in uns Tass Tee.

Elke Dag en Tass Tee, elke Dag en bitje „Plaat Proten“.

 

Moin,

mein Name ist Helga Bendicks und ich bin die Plattdeutschbeauftragte in der Gemeinde Hinte

Wir machen beim Plattdeutschmonat mit, weil auch wir dafür sorgen möchten, dass unsere

Heimatsprache erhalten wird.

„Plattdeutsch Sprechen“ gehört zu unserer Ostfriesischen Kultur, wie der „Kluntje“ in

unserer Tasse Tee.

Jeden Tag eine Tasse Tee, jeden Tag ein bisschen Plattdeutsch Sprechen.

Ansprechpartner

Helga Bendicks

Helga Bendicks

Canhuser Ring 13, HintePlattdeutschbeauftragte

0171/5720885
plattdeutschbeauftrag...

Suche

Schriftgröße ändern

Wir sind für Sie da

Brückstraße 11a
26759 Hinte

04925 92 11 0
04925 92 11 99
info@hinte.de

Mo. - Fr. 08:00 - 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 - 16:00 Uhr
Di. 14:00 - 17:00 Uhr

Mediathek

Bürgermeister Redenius zur Coronakrise

Bürgermeister Uwe Redenius zur aktuellen Lage in Hinte zum Coronavirus

Zur Mediathek

Nächste Veranstaltung

Montag, 13.4.2020 Ostereierschießen

Alle Veranstaltungen

Unterstützung von Hilfebedürftigen während der Coronakrise

 Aufgrund der momentanen Ausnahmesituation durch die Coronakrise, ist es umso wichtiger, dass die Menschen zusammenhalten und auf sich Acht geben. Um hilfebedürftige Personen in dieser Zeit unterstützen zu können, hat die Gemeinde Hinte eine Koordinationsstelle eingerichtet, um Hilfsbedürftige und Helfende zusammenzubringen. Wer helfen möchte oder Hilfe benötigt kann sich an Bernd Hasbach oder Karsten Mennenga unter der Nummer 0 49 25 / 92 11 34 wenden. Beide Ansprechpartner werden die Anliegen entgegennehmen und die Hilfe schnell und unbürokratisch koordinieren. Auf der Webseite https://www.hinte.de/unterstuetzung-coronavirus.html  können sich Freiwillige eintragen und ihre Hilfe anbieten. Dort sind auch die Kontaktdaten einzusehen.

____________________________________________________

 

 

____________________________________________________

Wichtige Information:
Aufgrund der derzeitigen Entwicklung und um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind das Abrennen der Osterfeuer und die Maifeiern mit den sie begleitenden Veranstaltungen in der Gemeinde Hinte dieses Jahr untersagt.

____________________________________________________

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen ist das Rathaus der Gemeinde Hinte ab Montag, den 16.03.2020 bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

In dringenden und unaufschiebbaren Belangen wenden Sie sich bitte zur Terminabsprache an folgende Telefonnummern:

Meldeamt/ Standesamt 04925/ 9211 – 31
Steueramt/ Kasse: 04925/ 9211 – 22
Bauamt: 04925/ 9211 – 60
Bauhof: 04925/2312
Kita/Schulen: 04925/ 9211 – 38
Flüchtlingsbetreuung: 04925/ 9211 – 10

____________________________________________________

 

Pressemitteilung des Nds. Städte- und Gemeindebundes – Kreisverband Aurich- in Abstimmung mit dem Landkreis Aurich vom 12.03.2020

Die Städte und Gemeinden im Landkreis Aurich sind heute von Landrat Olaf Meinen und weiteren verantwortlichen Mitarbeiter*innen über die Entwicklung und weitere Maßnahmen bezüglich der Ausbreitung des Covid 19 Virus informiert worden.

Es herrschte Einigkeit, dass man gemeinsam die anstehenden Maßnahmen und notwendigen Entscheidungen treffen und vertreten werde. Dazu gehört auch ein gemeinsames Vorgehen der Städte und Gemeinden bei der Sicherung der gemeindlichen Infrastruktur.

Dazu hat man einen Maßnahmenkatalog erstellt, der dieser PM als Anlage beigefügt ist. Zudem gilt für alle Veranstaltungen die Allgemeinverfügung des Landkreises Aurich vom 11.03.2020.

Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und zu verlangsamen, werden u.a.

–      bis auf weiteres nach Möglichkeit alle Sitzungen der Räte bzw. der Fachausschüsse abgesagt

–      Öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. die gemeindlichen Umwelttage abgesagt

–      Veranstaltungen in gemeindlichen Gebäuden, wie z.B. Theateraufführungen, Elternabende usw. abgesagt

–      Ortsvorsteher und Bürgermeister werden bis auf weiteres keine Geburtstagsbesuche bzw. Besuche bei Ehejubiläen durchführen

–      In öffentlichen Gebäuden wird auf das Händeschütteln verzichtet und ein Abstand von einem Meter erbeten

Die Städte und Gemeinden bitten zusammen mit dem Landkreis Aurich um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Nach Ostern werden die Verantwortlichen sich erneut abstimmen.

Gleichzeitig wird den Vereinen und Institutionen in den Gemeinden und Städten empfohlen, bis auf weiteres eigene Veranstaltungen, wie Jahreshauptversammlungen, Ehrungen etc., abzusagen.

 

Weitere Informationen zum Thema Corona gibt es u.a. beim Bürgertelefon des Landkreises Aurich unter (04941) 161616 oder auch in den Ordnungsämtern der Gemeinden und Städte im Landkreis Aurich.

 

X

Impressum & Datenschutz