Menu
Gemeinde Hinte

Gewerbesteuer

Steuergegenstand ist jeder stehende Gewerbebetrieb, soweit er im Inland betrieben wird.

Beschreibung:
Die Gemeinde Hinte ist nach dem Gewerbesteuergesetz berechtigt, eine Gewerbesteuer als Gemeindesteuer zu erheben. Jeder stehende Gewerbebetrieb unterliegt der Gewerbesteuer, soweit er innerhalb der Gemeinde Hinte betrieben wird und nicht von der Gewerbesteuer befreit ist.

Unter Gewerbebetrieb ist ein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Einkommenssteuergesetzes zu verstehen. Im Inland betrieben wird ein Gewerbebetrieb, soweit für ihn im Inland oder auf einem in einem inländischen Schiffsregister eingetragenen Kauffahrteischiff eine Betriebsstätte unterhalten wird.

Die Gewerbesteuerpflicht beginnt bei Einzelgewerben und bei Personengesellschaften an dem Zeitpunkt, an dem erstmals alle Voraussetzungen erfüllt sind, die zur Annahme eines Gewerbebetriebes erforderlich sind und endet mit der tatsächlichen Einstellung des Betriebes. Bei Kapitalgesellschaften beginnt die Gewerbesteuerpflicht mit der Eintragung in das Handelsregister und endet mit dem Aufhören jeglicher Tätigkeit überhaupt.

Steuerschuldner der Gewerbesteuer ist der Unternehmer bzw. die Gesellschaft. Seitens des zuständigen Finanzamtes wird im Steuermessbetragsverfahren der Gewerbesteuermessbetrag nach dem Gewerbeertrag und dem Gewerbekapital (bis einschließlich 1997) festgesetzt.

Der Gewerbesteuermessbetrag für Vorauszahlungen wird nach dem voraussichtlichen Gewerbeertrag bemessen. Der Gewerbesteuermessbetrag und der Gewerbesteuermessbetrag für Vorauszahlungen werden der Gemeinde Hinte vom Finanzamt durch Bescheid mitgeteilt.

Unter Anwendung des Hebesatzes auf den Messbetrag wird von der Gemeinde die Gewerbesteuer festgesetzt. Der Hebesatz ist ein Hundertsatz, der durch Beschluss des Rates der Gemeinde festgesetzt wird. Die Festsetzung erfolgt durch die jährliche Haushaltssatzung.

Die für den jeweiligen Erhebungszeitraum errechnete Gewerbesteuer wird von der Gemeinde gegenüber dem Steuerpflichtigen durch einen Gewerbesteuerbescheid festgesetzt und bekannt gegeben. Die für den jeweiligen Erhebungszeitraum entrichteten Vorauszahlungen werden auf die Steuerschuld für diesen Erhebungszeitraum angerechnet.

Bitte beachten Sie:
Gewerbesteuervorauszahlungen sind grundsätzlich am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. eines jeden Jahres fällig.

Rechtliche Grundlagen:
Gewerbesteuergesetz (GewStG), Abgabenordnung (AO), Niedersächsisches Kommunalabgabengesetz (NKAG)

Gebühren:
Der Hebesatz der Gemeinde Hinte liegt bei 420 v.H.

Download Einzugsermächtigung:

Ansprechpartner

Heidi Köhler

Heidi Köhler

Raum 10Serviceteam Finanzen; Steuern und Abgaben

04925 / 9211-22
04925 / 9211-99
koehler@hinte.de

Suche

Schriftgröße ändern

Wir sind für Sie da

Brückstraße 11a
26759 Hinte

04925 92 11 0
04925 92 11 99
info@hinte.de

Mo. - Fr. 08:00 - 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 - 16:00 Uhr
Di. 14:00 - 17:00 Uhr

Mediathek

Video-Podcast 12.03.2021

Dank an die Mitarbeiter

Zur Mediathek

Erreichbarkeit des Rathauses

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es vor dem Besuch des Rathauses erforderlich, dass Sie telefonisch Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner bei uns aufnehmen. In der Regel ist es erforderlich, dass Sie für die Erledigung Ihres Anliegens einen Termin vereinbaren müssen.

Im Rathaus gilt die 3G-Regelung. Das heißt, dass nur geimpfte, genesene oder getestete Personen das Rathaus betreten dürfen. Der Test muss ein tagesaktueller Test eines Arztes, einer Apotheke oder eines Testzentrums sein.

 

Sie erreichen die Verwaltung während der Öffnungszeiten unter der Rufnummer 04925/9211-0 oder per E-Mail unter info@hinte.de.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

 

 

 

 

 

 

X

Impressum & Datenschutz