Menu
Gemeinde Hinte

05. Februar 2020

Anmeldung eines Brauchtumsfeuers (Osterfeuer)

Am 11.04.2020 findet das diesjährige Osterfeuer wieder statt.

Das Abbrennen eines Osterfeuers innerhalb der Gemeinde Hinte ist anmeldepflichtig.

Osterfeuer 2020:

Die Anmeldung muss spätestens bis zum 03.04.2020 erfolgen. Spätere Anmeldungen werden nicht mehr berücksichtigt.

Neben dem Abbrennort und der Adresse des Verantwortlichen muss ebenfalls deren Handy-Nummer hinterlegt werden. Dies ist vor allem aufgrund der großen Anzahl der Anmeldungen für die Planung der Feuerwehren von großer Bedeutung.

 

Die Anmeldung des Osterfeuers ist nur bei einer vollständigen Angabe des Abbrennortes, der Adresse und der Handy-Nummer gültig. Zur Angabe des Abbrennortes ist ein Lageplan beizufügen. Desweiteren muss die Anmeldung vom Veranstalter unterschrieben werden.

Da es sich um ein öffentliches Feuer handeln muss, welches der Brauchtumspflege dient, ist es erforderlich, dass auch interessierte Personen den Bereich um das Feuer betreten dürfen.

Das Feuer darf nicht abgebrannt werden auf moorigem Untergrund, im Bereich von Naturdenkmalen, auf Flächen besonders geschützter Biotope. Zu baulichen Anlagen, Wäldern, Mooren, Heiden, öffentlichen Verkehrsflächen und Energieversorgungsanlagen sind ausreichende Sicherheitsabstände einzuhalten. Im Zweifelsfalle sind diese mit der Gemeinde abzustimmen.

Grundsätzlich betragen die Sicherheitsabstände, wenn keine besondere Brandgefahr besteht, zu aus nicht brennbaren Stoffen errichteten Gebäuden mit harter Bedachung mindestens 50 m, zu Gebäuden mit brennbaren Stoffen und/oder weicher Bedachung mindestens 100 m. In allen anderen genannten Fällen sind 100 m als Sicherheitsabstand einzuhalten.

Größere Osterfeuer dürfen nicht in einer Menge abgebrannt werden, sondern sind entsprechend nachzulegen. Die Osterfeuer sind mengenmäßig auf ein Volumen von 150 m³ begrenzt.

Das Abbrennen des Osterfeuers darf nur zwischen 16:00 Uhr bis 24:00 Uhr erfolgen. Es darf nur Baum- und Strauchschnitt verbrannt werden.

Weitere Informationen und Bestimmungen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

Sollten bei der Veranstaltung zubereitete Speisen und/oder Getränke verkauft werden, ist es erforderlich, dass dieses der Gemeinde spätestens vier Wochen (13.03.2020) vorher angezeigt wird.

Sollten Sie noch Fragen haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Anmeldung-eines-Brauchtumsfeuers-als-Osterfeuer-2020.pdf
Anzeige-Gaststättengewerbe-gem.-§-2-NGastG.pdf
Ergänzende-Angaben-zur-Gaststättenanzeige.pdf

Weitere Bekanntmachungen

  • 07. August 2020

    Spielplatz am Rotdornweg in Loppersum wird wieder freigegeben

    Die Kinder in Loppersum können sich freuen, denn ab kommenden Freitag, den 07.08.2020 ab 10 Uhr ist der Spielplatz im Rotdornweg wieder zum Spielen freigegeben.

    Der Spielplatz war in die Jahre gekommen und wurde nun komplett saniert und mit neuen Spielgeräten ausgestattet. Nachdem der noch fehlende Fallschutzsand geliefert und eingebracht wurde, können die Kinder ab Freitag wieder nach Herzenslust toben.

    Viele Eltern aus Loppersum haben sich für den Erhalt und die Aufwertung des Spielplatzes eingesetzt. Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) hat bei der Planung für die Neugestaltung des Spielplatzes mitgewirkt.

    Die Kosten für die Sanierung betrugen 50.000,-€.

    [weiterlesen]

  • 30. Juni 2020

    Bekanntmachung der Durchführung einer überörtlichen Prüfung gem. § 1 bis 4 Nds. Gesetz über die überörtliche Kommunalprüfung (NKPG)

    Gemäß § 5 Abs. 1 und 2 des Nds. Gesetzes über die überörtliche Kommunalprüfung (NKPG) vom 16.12.2004 in der z. Zt. geltenden Fassung, kann die Prüfungsmitteilung des Nds. Landesrechnungshofes zum Ausbau der Ganztagsschulen an sieben Werktagen durch jede(n) Bürger/in im Rathaus der Gemeinde Hinte eingesehen werden. Die Auslegungsfrist beginnt am 06.07.2020 und endet am 14.07.2020. Aufgrund der bestehenden Corona-Krise ist eine Einsichtnahme nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich zu diesem Zweck an Herrn Ukena, 04925/9211-35 wenden.

    Hinte, den 30.06.2020
    Der Bürgermeister
    Redenius

    [weiterlesen]

  • 19. Juni 2020

    Geplantes Naturschutzgebiet NSG „Großes Meer, Loppersumer Meer“

    Geplantes Naturschutzgebiet NSG „Großes Meer, Loppersumer Meer“ für den Bereich des Landkreises Aurich

    Der Landkreis Aurich plant, Teilbereiche des Europäischen Vogelschutzgebietes „Ostfriesische Meere“ (V09) sowie Teilbereiche des Fauna-Flora-Habitat-Gebiet 004 (FFH 004) als Naturschutzgebiet „Großes Meer, Loppersumer Meer“ auszuweisen. Betroffen hiervon sind die Gemeinden Südbrookmerland und Hinte auf dem Gebiet des Landkreises Aurich.

    Derzeit wird das Verfahren zum Erlass einer entsprechenden Verordnung durchgeführt. Der Verordnungsentwurf sowie die Begründung liegen mit den dazugehörigen Karten gem. § 14 Abs. 1 und 2 in Verbindung mit § 16 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) vom 19.02.2010 (Nds. GVBl. S. 104) vom

    29.06.2020 bis 29.07.2020

    bei den folgenden Verwaltungen während der jeweiligen Dienststunden nur nach vorheriger Terminvereinbarung aus:

    • Gemeinde Südbrookmerland, Westvictorburer Straße 2, 26624 Südbrookmerland,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04942/209 0 o. 209 308
    • Gemeinde Hinte, Brückstraße 11 A, 26759 Hinte,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04925/92 110
    • Landkreis Aurich, Kirchdorfer Straße 7-9, 26603 Aurich
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04941/16 6041, 16 6042 o. 16 6043

    Aufgrund der derzeitigen Entwicklung um die Corona-Pandemie und dem damit eingeschränkten Zugang zu den Dienstsitzen der o.g. Behörden ist die Einsichtnahme in die Antragsunterlagen bis auf weiteres nur nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Terminvereinbarung möglich. Bitte wenden Sie sich dazu vorab telefonisch oder persönlich während der Dienststunden an die auslegende Behörde. Die am Tage der Einsichtnahme geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind entsprechend umzusetzen und zu beachten. Nähere Informationen zu den Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind der Internet-Seite des Landkreises Aurich unter www.landkreis-aurich.de (Bekanntmachungen > Naturschutz) zu entnehmen.

    Die zur Einsichtnahme ausliegenden Unterlagen können für die Dauer der Auslegung auch digital über die Internet-Seite des Landkreises Aurich unter www.landkreis-aurich.de (Bauen & Umwelt > Naturschutz > Bekanntmachungen Naturschutz) eingesehen werden.

    In der Auslegungszeit kann jedermann bei den oben genannten Verwaltungen Bedenken oder Anregungen zur geplanten Naturschutzgebietsverordnung vorbringen.

    Aurich, 22.06.2020
    Landkreis Aurich
    Der Landrat

    [weiterlesen]

  • 19. Juni 2020

    Geplantes Landschaftsschutzgebiet LSG „Ostfriesische Meere“

    Geplantes Landschaftsschutzgebiet LSG „Ostfriesische Meere“ für den Bereich des Landkreises Aurich & der Stadt Emden

    Der Landkreis Aurich und die Stadt Emden planen, den Bereich des Europäischen Vogelschutzgebietes „Ostfriesische Meere“ (V09) sowie Teilbereiche des Fauna-Flora-Habitat-Gebietes „Teichfledermaus – Gewässer im Raum Aurich“ (FFH 183) und Teilbereiche des Flora-Fauna-Habitat-Gebietes „Großes Meer, Loppersumer Meer“ (FFH 004) als Landschaftsschutzgebiet „Ostfriesische Meere“ auszuweisen. Betroffen hiervon sind die Gemeinden Südbrookmerland, Ihlow und Hinte und die Gemeinden Upgant-Schott und Wirdum der Samtgemeinde Brookmerland auf dem Gebiet des Landkreises Aurich sowie der Stadtteil Uphusen/Marienwehr auf dem Gebiet der Stadt Emden.

    Derzeit wird das Verfahren zum Erlass einer entsprechenden Verordnung durchgeführt. Der Verordnungsentwurf sowie die Begründung liegen mit den dazugehörigen Karten gem. § 14 Abs. 1 und 2 in Verbindung mit § 19 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) vom 19.02.2010 (Nds. GVBl. S. 104) vom

    29.06.2020 bis 29.07.2020

    bei den folgenden Verwaltungen während der jeweiligen Dienststunden nur nach vorheriger Terminvereinbarung aus:

    • Stadt Emden, Ringstraße 38 b, 26721 Emden,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04921/ 87 1508
    • Gemeinde Südbrookmerland, Westvictorburer Straße 2, 26624 Südbrookmerland,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04942/209 0 o. 209 308
    • Gemeinde Hinte, Brückstraße 11 A, 26759 Hinte,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04925/92 110
    • Gemeinde Ihlow, Alte Wieke 6, 26632 Ihlow,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04929/89 316
    • Samtgemeinde Brookmerland, Am Markt 10, 26529 Marienhafe,
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04934/81 244 o. 81 241
    • Landkreis Aurich, Kirchdorfer Straße 7-9, 26603 Aurich
      • Terminvereinbarung: Tel.: 04941/16 6041, 16 6042 o. 16 6043

    Aufgrund der derzeitigen Entwicklung um die Corona-Pandemie und dem damit eingeschränkten Zugang zu den Dienstsitzen der o.g. Behörden ist die Einsichtnahme in die Antragsunterlagen bis auf weiteres nur nach vorheriger telefonischer oder persönlicher Terminvereinbarung möglich. Bitte wenden Sie sich dazu vorab telefonisch oder persönlich während der Dienststunden an die auslegende Behörde. Die am Tage der Einsichtnahme geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind entsprechend umzusetzen und zu beachten. Nähere Informationen zu den Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind den Internet-Seiten des Landkreises Aurich unter www.landkreis-aurich.de (Bekanntmachungen > Naturschutz) sowie der Stadt Emden unter https://www.emden.de/(Rathaus > Bekanntmachungen) zu entnehmen.

    Die zur Einsichtnahme ausliegenden Unterlagen können für die Dauer der Auslegung auch digital über die Internet-Seiten des Landkreises Aurich unter www.landkreis-aurich.de (Bauen & Umwelt > Naturschutz > Bekanntmachungen Naturschutz) sowie der Stadt Emden https://www.emden.de/ (Rathaus > Bekanntmachungen) eingesehen werden.

    In der Auslegungszeit kann jedermann bei den oben genannten Verwaltungen Bedenken oder Anregungen zur geplanten Landschaftsschutzgebietsverordnung vorbringen.

    Aurich, 22.06.2020
    Landkreis Aurich
    Der Landrat

    Emden, 22.06.2020
    Stadt Emden
    Der Oberbürgermeister

    [weiterlesen]

  • 29. Mai 2020

    Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Gemeinde Hinte sowie der entsprechenden Genehmigung des Landkreises Aurich für das Jahr 2020

    Die Haushaltssatzung der Gemeinde Hinte für das Jahr 2020 wird hiermit bekannt gemacht. Außerdem wird die entsprechende Genehmigung des Landkreises Aurich bekannt gemacht.

    Haushaltssatzung 2020

     

    Genehmigung Landkreis Aurich 2020

     

    Der Haushaltsplan liegt nach § 114 Abs. 2 Satz 3 NKomVG vom 02.06.2020 bis zum 10.06.2020 zur Einsichtnahme im Rathaus der Gemeinde Hinte, Zimmer 6, öffentlich aus. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird um vorherige Terminabsprache unter der Telefonnummer 04925/921120 oder der E-Mail-Adresse wilhelm@hinte.de gebeten.

    Hinte, den 29.05.2020
    Der Bürgermeister
    Redenius

    [weiterlesen]

Zum Archiv

Suche

Schriftgröße ändern

Wir sind für Sie da

Brückstraße 11a
26759 Hinte

04925 92 11 0
04925 92 11 99
info@hinte.de

Mo. - Fr. 08:00 - 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 - 16:00 Uhr
Di. 14:00 - 17:00 Uhr

Mediathek

Bürgermeister Redenius zur Coronakrise

Bürgermeister Uwe Redenius zur aktuellen Lage in Hinte zum Coronavirus

Zur Mediathek

Nächste Veranstaltung

Samstag, 8.8.2020 Freilichtstück „Heimat“

Alle Veranstaltungen

Unterstützung von Hilfebedürftigen während der Coronakrise

 Aufgrund der momentanen Ausnahmesituation durch die Coronakrise, ist es umso wichtiger, dass die Menschen zusammenhalten und auf sich Acht geben. Um hilfebedürftige Personen in dieser Zeit unterstützen zu können, hat die Gemeinde Hinte eine Koordinationsstelle eingerichtet, um Hilfsbedürftige und Helfende zusammenzubringen. Wer helfen möchte oder Hilfe benötigt kann sich an Bernd Hasbach oder Karsten Mennenga unter der Nummer 0 49 25 / 92 11 34 wenden. Beide Ansprechpartner werden die Anliegen entgegennehmen und die Hilfe schnell und unbürokratisch koordinieren. Auf der Webseite https://www.hinte.de/unterstuetzung-coronavirus.html  können sich Freiwillige eintragen und ihre Hilfe anbieten. Dort sind auch die Kontaktdaten einzusehen.

____________________________________________________

 

 

____________________________________________________

Wichtige Information:
Aufgrund der derzeitigen Entwicklung und um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind das Abrennen der Osterfeuer und die Maifeiern mit den sie begleitenden Veranstaltungen in der Gemeinde Hinte dieses Jahr untersagt.

____________________________________________________

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen ist das Rathaus der Gemeinde Hinte ab Montag, den 16.03.2020 bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

In dringenden und unaufschiebbaren Belangen wenden Sie sich bitte zur Terminabsprache an folgende Telefonnummern:

Meldeamt/ Standesamt 04925/ 9211 – 31
Steueramt/ Kasse: 04925/ 9211 – 22
Bauamt: 04925/ 9211 – 60
Bauhof: 04925/2312
Kita/Schulen: 04925/ 9211 – 38
Flüchtlingsbetreuung: 04925/ 9211 – 10

____________________________________________________

 

Pressemitteilung des Nds. Städte- und Gemeindebundes – Kreisverband Aurich- in Abstimmung mit dem Landkreis Aurich vom 12.03.2020

Die Städte und Gemeinden im Landkreis Aurich sind heute von Landrat Olaf Meinen und weiteren verantwortlichen Mitarbeiter*innen über die Entwicklung und weitere Maßnahmen bezüglich der Ausbreitung des Covid 19 Virus informiert worden.

Es herrschte Einigkeit, dass man gemeinsam die anstehenden Maßnahmen und notwendigen Entscheidungen treffen und vertreten werde. Dazu gehört auch ein gemeinsames Vorgehen der Städte und Gemeinden bei der Sicherung der gemeindlichen Infrastruktur.

Dazu hat man einen Maßnahmenkatalog erstellt, der dieser PM als Anlage beigefügt ist. Zudem gilt für alle Veranstaltungen die Allgemeinverfügung des Landkreises Aurich vom 11.03.2020.

Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und zu verlangsamen, werden u.a.

–      bis auf weiteres nach Möglichkeit alle Sitzungen der Räte bzw. der Fachausschüsse abgesagt

–      Öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. die gemeindlichen Umwelttage abgesagt

–      Veranstaltungen in gemeindlichen Gebäuden, wie z.B. Theateraufführungen, Elternabende usw. abgesagt

–      Ortsvorsteher und Bürgermeister werden bis auf weiteres keine Geburtstagsbesuche bzw. Besuche bei Ehejubiläen durchführen

–      In öffentlichen Gebäuden wird auf das Händeschütteln verzichtet und ein Abstand von einem Meter erbeten

Die Städte und Gemeinden bitten zusammen mit dem Landkreis Aurich um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Nach Ostern werden die Verantwortlichen sich erneut abstimmen.

Gleichzeitig wird den Vereinen und Institutionen in den Gemeinden und Städten empfohlen, bis auf weiteres eigene Veranstaltungen, wie Jahreshauptversammlungen, Ehrungen etc., abzusagen.

 

Weitere Informationen zum Thema Corona gibt es u.a. beim Bürgertelefon des Landkreises Aurich unter (04941) 161616 oder auch in den Ordnungsämtern der Gemeinden und Städte im Landkreis Aurich.

 

X

Impressum & Datenschutz