Menu
Gemeinde Hinte

04. Januar 2021

Jahrespressebericht Freiwillige Feuerwehr Gemeinde Hinte

Jahrespressebericht 2020 – Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hinte

Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr leider kein Jahrespressegespräch mit Verwaltung, Pressevertretern und Politikern, wie in den Vorjahren, stattfinden. Um dennoch zu informieren hat sich die Gemeinde Hinte nach Absprache mit dem Gemeindebrandmeister Diekena dafür entschieden einen Jahrespressebericht zu veröffentlichen.

Gemeindebrandmeister Jan Gerhard Diekena berichtet.

Es ist festzuhalten, dass die Ortswehren der Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hinte aufgrund der Corona-Pandemie in ihrem Dienstbetrieb stark eingeschränkt wurden. Die Jugendwehr setzt momentan komplett mit dem Dienst aus und die Ortswehren halten sich für Einsätze bereit und verrichten aktuell auch keinen Dienst. Die Folgen der Corona Kriese sind für die Feuerwehren noch nicht absehbar. Die Einstellung der Ausbildung auf Landes- und Kreisebene werden allerdings noch lange nachwirken.

Bei den Mitgliederzahlen werden die Folgen erst mit Wiederaufnahme des vollen Dienstbetriebes sichtbar. Ich zeige mich hier aber zuversichtlich, dass alle Kameradinnen und Kameraden dabeibleiben. 

Auflösung Ortswehr Cirkwehrum/Westerhusen

Leider muss die Ortswehr Cirkwehrum/Westerhusen zum 31.12.2020 aufgelöst werden. Da aufgrund der Altersstruktur und der Ausbildungssituation eine Einsatzbereitschaft nicht mehr sicherzustellen war. Durch eine neue Aufteilung der Zuständigkeiten und die damit verbunden Anpassungen in der Alarm- und Ausrückeordnung ist der Brand- und Hilfeleistungsschutz im Gemeindegebiet Hinte sichergestellt. Wir sind froh, dass 11 Kameraden aus der aufgelösten Ortswehr in die Einsatzabteilungen der Gemeindefeuerwehr integrieren konnten.

Weitere sechs Kameraden wechseln in die Ehrenabteilung/Altersabteilung der Feuerwehr. Die Gerätschaften/Materialien aus der Ortswehr werden auf die bestehenden anderen Ortswehren verteilt. Der Einsatzleitwagen wird zukünftig bei der Ortswehr Loppersum stationiert. Die beiden Feuerwehrhäuser in den Ortschaften Westerhusen und Cirkwehrum bleiben im Eigentum der Gemeinde Hinte und werden den Bürger der Ortschaften zur Verfügung gestellt.

Mitgliedszahlen

Die Mitgliedszahlen aller Ortswehren im Gemeindegebiet Hinte sind im Jahr 2020 stabil geblieben. Aktuell umfasst die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Hinte 344 Kameradinnen und Kameraden. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von neun Mitgliedern. Die positive Entwicklung der Mitgliedszahlen ist eine gute Jugendarbeit in den Ortswehren vorausgegangen.

Einsätze

Das Jahr 2020 war ein ruhiges Jahr. Es gab nur wenige Einsätze. Fünf kleinere Brandeinsätze und 20 Hilfeleistungseinsätze sind zu nennen.

Im Gemeindegebiet Hinte kam es weder zu einem Großbrand und auch von Schadenslagen durch Sturm oder Starkregen blieben wir in diesem Jahr verschont.

Im Februar diesen Jahres fand eine Alarmübung beim Rathaus der Gemeindeverwaltung Hinte statt.

Neuanschaffungen

Für die Ortswehren der Gemeinde Hinte wurden Wärmebildkameras angeschafft. Weiterhin hat die Gemeindeverwaltung die Ortswehren im Bereich Atemschutz weiter ausgestattet. Verschiedene Gegenstände/Materialien wurden angeschafft um u. a. die Sicherheit der Atemschutzgeräteträger zu erhöhen.

Weiterhin befindet sich das neue Fahrzeug der Ortswehr Osterhusen in den letzten Zügen der Fertigstellung. Die Auslieferung des TSF-W soll im April 2021 erfolgen.

Ausbildung

In der Gemeinde Hinte haben 28 Kameradinnen und Kameraden verschiedene Lehrgänge im Bereich des Feuerwehrwesens besucht.

Einen Dank möchte ich an Rat und Verwaltung, die auch in Zeiten angespannter Haushaltslagen immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehren haben, richten.

Einen Dank möchte ich weiterhin an alle Kameraden/in aussprechen, welche ihre Zeit und ihr können für das Allgemeinwohl zur Verfügung stellen. Ich hoffe auch in Zukunft auf eure Unterstützung.

Denn die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Hinte sollen sich auch in Zukunft auf ihre Feuerwehr verlassen können.

Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr.

Der Gemeindebrandmeister

Jan Gerhard Diekena

Weitere Neuigkeiten

Zum Archiv

Suche

Schriftgröße ändern

Wir sind für Sie da

Brückstraße 11a
26759 Hinte

04925 92 11 0
04925 92 11 99
info@hinte.de

Mo. - Fr. 08:00 - 12:30 Uhr
Mo. u. Do. 14:00 - 16:00 Uhr
Di. 14:00 - 17:00 Uhr

Mediathek

Video-Podcast 22.01.2021

Aktueller Video-Podcast zur Kita Westerhusen

Zur Mediathek

 

 

 

____________________________________________________

Wichtige Information:
Aufgrund der derzeitigen Entwicklung und um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind das Abrennen der Osterfeuer und die Maifeiern mit den sie begleitenden Veranstaltungen in der Gemeinde Hinte dieses Jahr untersagt.

____________________________________________________

Um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen ist das Rathaus der Gemeinde Hinte ab Montag, den 16.03.2020 bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen.

In dringenden und unaufschiebbaren Belangen wenden Sie sich bitte zur Terminabsprache an folgende Telefonnummern:

Meldeamt/ Standesamt 04925/ 9211 – 31
Steueramt/ Kasse: 04925/ 9211 – 22
Bauamt: 04925/ 9211 – 60
Bauhof: 04925/2312
Kita/Schulen: 04925/ 9211 – 38
Flüchtlingsbetreuung: 04925/ 9211 – 10

____________________________________________________

 

Pressemitteilung des Nds. Städte- und Gemeindebundes – Kreisverband Aurich- in Abstimmung mit dem Landkreis Aurich vom 12.03.2020

Die Städte und Gemeinden im Landkreis Aurich sind heute von Landrat Olaf Meinen und weiteren verantwortlichen Mitarbeiter*innen über die Entwicklung und weitere Maßnahmen bezüglich der Ausbreitung des Covid 19 Virus informiert worden.

Es herrschte Einigkeit, dass man gemeinsam die anstehenden Maßnahmen und notwendigen Entscheidungen treffen und vertreten werde. Dazu gehört auch ein gemeinsames Vorgehen der Städte und Gemeinden bei der Sicherung der gemeindlichen Infrastruktur.

Dazu hat man einen Maßnahmenkatalog erstellt, der dieser PM als Anlage beigefügt ist. Zudem gilt für alle Veranstaltungen die Allgemeinverfügung des Landkreises Aurich vom 11.03.2020.

Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und zu verlangsamen, werden u.a.

–      bis auf weiteres nach Möglichkeit alle Sitzungen der Räte bzw. der Fachausschüsse abgesagt

–      Öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. die gemeindlichen Umwelttage abgesagt

–      Veranstaltungen in gemeindlichen Gebäuden, wie z.B. Theateraufführungen, Elternabende usw. abgesagt

–      Ortsvorsteher und Bürgermeister werden bis auf weiteres keine Geburtstagsbesuche bzw. Besuche bei Ehejubiläen durchführen

–      In öffentlichen Gebäuden wird auf das Händeschütteln verzichtet und ein Abstand von einem Meter erbeten

Die Städte und Gemeinden bitten zusammen mit dem Landkreis Aurich um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Nach Ostern werden die Verantwortlichen sich erneut abstimmen.

Gleichzeitig wird den Vereinen und Institutionen in den Gemeinden und Städten empfohlen, bis auf weiteres eigene Veranstaltungen, wie Jahreshauptversammlungen, Ehrungen etc., abzusagen.

 

Weitere Informationen zum Thema Corona gibt es u.a. beim Bürgertelefon des Landkreises Aurich unter (04941) 161616 oder auch in den Ordnungsämtern der Gemeinden und Städte im Landkreis Aurich.

 

X

Impressum & Datenschutz